Erste Hilfe bei Regelschmerzen

Durchbrechen Sie den Schmerzkreislauf
per Klick auf die Pfeiltaste oben rechts.

Tipp 1/3

Dani rät: Mir hilft Wärme. Erst ein warmes Bad, dann eine Wärmflasche auf den Bauch und ab ins Bett. Das entspannt die verkrampfte Muskulatur.

Zurück zur Übersicht

Kein notwendiges Übel: Regelschmerzen

Das können Sie tun

Schmerzhafte Menstruationsbeschwerden gehören zum Alltag fast jeder zweiten Frau. Studien haben gezeigt, dass Frauen im Allgemeinen Schmerzen intensiver wahrnehmen als Männer. Außerdem werden vor und während der Regelblutung verstärkt Schmerzbotenstoffe abgegeben, die das Schmerzempfinden zusätzlich erhöhen. Zu krampfartigen Schmerzen im Unterleib kommen häufig auch Rücken- und Kopfschmerzen, Unwohlsein und Stimmungsschwankungen.

Hormonelle Verhütungsmittel vermindern die Symptome, müssen jedoch durchgehend eingenommen werden und können Nebenwirkungen haben. Für eine kurzzeitige Schmerzbehandlung eignet sich der Wirkstoff Ibuprofen, der in Aktren enthalten ist. Klicken Sie auf die Pfeiltaste oben rechts, um zu erfahren, was Sie sonst noch tun können, damit Regelschmerzen nicht zur Regel werden.

Achtung: Bei anhaltenden Regelschmerzen sollte der Arzt aufgesucht werden, um eine Erkrankung der Gebärmutter oder anderer Organe auszuschließen.

Mehr zu Kopf-, Bewegungs- und Zahnschmerzen erfahren Sie hier.

Kopfschmerzen

Bewegungsschmerzen

Zahnschmerzen

Akkupressurpunkte

Die Kraft der Hände: Hier erfahren Sie, wie Sie Schmerzen einfach, schnell und jederzeit mit Akupressurtechniken lindern können.

Aktren Spezial

Packt schnell den Schmerz. Hält Stunden durch. Aktren Spezial kombiniert Geschwindigkeit mit Ausdauer.

Aktren® Spezial Regelkalender

Der praktische faltbare Kalender für Unterwegs. (pdf, 716 KB)