Erste Hilfe bei Zahnschmerzen

Entkommen Sie dem Schmerzkreislauf.

Tipp 2/3

Nina rät: Bei Zahnschmerzen hilft Verzicht auf warme Getränke oder Lebensmittel, Alkohol, Kaffee, Tee und Nikotin.

Zurück zur Übersicht

Kleiner Auslöser, große Qual: Zahnschmerzen

Das können Sie tun

Wer schon einmal Zahnschmerzen gehabt hat, weiß, wie belastend sich diese auf den gesamten Organismus auswirken können. Unsere Zähne sind empfindlich und reagieren schon auf kleinste Störungen. Schmerzen in dieser Region können aber auch von einer Fehlhaltung des Körpers und anderen organischen Problemen ausgelöst werden.

Generell gilt: Bei Zahnschmerzen sollten Sie schnellstmöglich zum Zahnarzt gehen und den erkrankten Zahn oder das Zahnfleisch behandeln lassen. Denn Erkrankungen im Mundraum können sich negativ auf den ganzen Körper auswirken. Klicken Sie auf die Kreise, um zu erfahren, wie Sie Zahnschmerzen bis zum Zahnarztbesuch bekämpfen können.

Mehr zu Kopf-, Bewegungs- und Regelschmerzen erfahren Sie hier.

Kopfschmerzen

Bewegungsschmerzen

Regelschmerzen

Akkupressurpunkte

Die Kraft der Hände: Hier erfahren Sie, wie Sie Schmerzen einfach, schnell und jederzeit mit Akupressurtechniken lindern können.

Aktren Spezial

Packt schnell den Schmerz. Hält Stunden durch. Aktren Spezial kombiniert Geschwindigkeit mit Ausdauer.